Fell & Pfote Hundepflege
Petra Lein
Nachdenkliches
„Wer sagte, man könne Glück nicht kaufen, vergaß junge Hunde."(Gene Hill)

Wenn Sie sich entschlossen haben, einem Welpen für die nächsten 10 – 15 Jahre ein gutes Zuhause zu bieten, ist das wundervoll.
 
Tun Sie alles, um Ihrem Hund ein unbeschwertes, artgerechtes Leben zu ermöglichen. Sorgen Sie sich um eine gute Ernährung, genügend Auslauf, eine angemessene Fellpflege, reichlich Fürsorge und Aufmerksamkeit. Ihr Tier wird es Ihnen mit bedingungsloser Liebe danken!
 
Aber immer kommt auch der Tag, an dem Sie feststellen, dass sich etwas verändert.
Ihr erstmals so aktives Tier will mehr schlafen.
Es sucht immer mehr Ihre Nähe.
Die „Knochen wollen nicht mehr so“ – Spaziergänge werden beschwerlich
Die Augen – einst hellwach und voller Lebentrüben sich.
 
Spätestens dann werden Sie anfangen, sich Gedanken über das Sterben eines Tieres zu machen. Auch das gehört zur Tierhaltung dazu und ist unvermeidlich.
 
Ihr Hund braucht Sie besonders, wenn der Tag kommt, an dem Menschen entscheiden müssen, ob man ein sehr krankes Tier nicht besser erlösen sollte.
 
Ich bin schon oft gefragt worden, wie man „den richtigen Zeitpunkt“ erkennt. Wenn Sie einen guten Kontakt zu Ihrem Tier haben werden Sie es von alleine wissen! Sie werden spüren, wann Ihr Tier bereit ist, den letzten Weg anzutreten.
 
BITTE: lassen Sie Ihren Liebling dann nicht alleine – begleiten Sie ihn bis zu seinem letzten Atemzug. Das sind Sie ihm schuldig! Ich bin davon überzeugt, dass Ihr Tier merken wird, dass Sie bei ihm sind.
                                                       
StartÜber michmeine HundeAngebotAllgemeinesPflegetipps Bach BlütenNachdenklichesLinksKontaktImpresum